header

  • Bessere Immunsuppression und Toleranz
  • Pädiatrische Transplantation
  • Auswege aus dem Organmangel: Von Lebendspende bis zur Spende nach dem Herztod (DCD)
  • Maschinenperfusion: Ex vivo Konservierung, Evaluation und Konditionierung
  • Zukunft der Transplantationschirurgie im Spannungsfeld zwischen Regulierung, Prozessqualität und Mitarbeitermotivation

Plenarsitzung I: Lebendspende
Donnerstag, 17.10.2019, 13:15–14:45 Uhr

Stellenwert der Lebendspende in der Lebertransplantation
Peter Schemmer
Universitätsklinikum für Chirurgie Graz, Klinische Abteilung für Transplantationschirurgie, Graz, Österreich

Nierenlebendspende aus der medizinischen Perspektive
Bernhard Banas
Universitätsklinikum Regensburg, Abteilung für Nephrologie, Regensburg

Perspektive eines Lungenlebendspenders
Lars Schäfer
Hemer-Ihmert

Aufklärung zur Nieren-Lebendspende – die juristische Perspektive
Hans Lilie
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Juristische und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Halle (Saale)

Plenarsitzung II: Ex vivo Organperfusion
Freitag, 18.10.2019, 10:15–11:45 Uhr

Ex Vivo Organperfusion – Niere
Andreas Paul
Universitätsklinikum Essen, Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie, Essen

Ex Vivo Organperfusion – Herz
Matthias Siepe
Universitäts-Herzzentrum Freiburg – Bad Krozingen, Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie, Bad Krozingen

Ex Vivo Organperfusion – Lunge
Dirk van Raemdonck
UZ Leuven, Thoracic Surgery, Leuven, Belgien

Ex Vivo Organperfusion – Leber
Malcolm MacConmara
UT Southwestern Medical Center, Department of Surgery, Dallas, Texas, USA

Innovations in ex vivo organ perfusion
John Dark
The Newcastle upon Tyne Hospitals, Newcastle upon Tyne, Großbritannien

Plenarsitzung III: Zukunftsperspektiven in der Organtransplantation
Samstag, 19.10.2019, 11:00–12:00 Uhr

Xenotransplantation
Bruno Reichart
Klinikum der Universität München, Herzchirurgische Klinik und Poliklinik, München

Organisationsstruktur eines interdisziplinären Transplantationszentrums
Axel Haverich
Medizinische Hochschule Hannover, Klinik für Herz-, Thorax-, Transplantations- und Gefäßchirurgie, Hannover

DCD heart transplantation
Stephen Large
Royal Papworth Hospital, Cambridge, Großbritannien

Praktische Auswirkungen der TPG-Novelle 2019
Axel Rahmel
Deutsche Stiftung Organtransplantation, Frankfurt am Main

Aktuelle Hinweise

 Programmheft (3 MB)

Online-Programm


Öffnungszeiten Tagungsbüro/Registrierung
16.10.2019 17:00-20:00 Uhr
17.10.2019 07:00-20:00 Uhr
18.10.2019 07:00-18:00 Uhr
19.10.2019 08:30-15:30 Uhr


Die Pressekonferenz findet am 17.10.2019 um 12:00 Uhr im Konferenzraum 02 statt.

 Presseinladung

Sponsoren und Aussteller

Herzlichen Dank allen unseren Sponsoren und Ausstellern.

Bitte beachten Sie auch die laut Transparenzkodex veröffentlichten Informationen.

Termine

März 2019
Beginn der Beitragseinreichung und Online-Anmeldung

31. Mai 2019 6. Juni 2019
Ende der Beitragseinreichung


31. August 2019
Ende der Anmeldung zur Frühgebühr


11. Oktober 2019
Ende der Online-Anmeldung, ab jetzt nur noch Vor-Ort-Anmeldung möglich


17.–19. Oktober 2019
28. Jahrestagung in Hannover
15.–17. Oktober 2020
29. Jahrestagung in Köln

Pflegesymposium


23. Symposium des AKTX Pflege e. V.
am 17.–18. Oktober 2019
weitere Informationen

Anmeldung

Kontakt

K.I.T. Group GmbH Dresden
K.I.T. Group GmbH Dresden
Bautzner Str. 117–119
01099 Dresden

  +49 351 65573-136
  info@dtg2019.de

DTG Mitglied werden

Wenn Sie Mitglied der DTG werden möchten, wenden Sie sich für weitere Informationen bitte an die Geschäftsstelle.

Deutsche Transplantationsgesellschaft e.V.
DTG Geschäftsstelle
Frau Marion Schlauderer
Universitätsklinikum Regensburg
Abteilung für Nephrologie
Franz-Josef-Strauß-Allee 11
93053 Regensburg

  +49 941 9447324
  +49 941 9447197
  dtg.sekretariat@ukr.de

Mitgliedsantrag als PDF

Voraussetzung für die Gewährung des Mitglieder-Rabattes für die Registrierung zur Jahrestagung 2019 ist die Bestätigung der Mitgliedschaft durch die Geschäftsstelle nach Eingang des Mitgliedantrages beim entsprechenden Vereins-Sekretariat bis spätestens 31.08.2019.